top of page

Gedanken zu einer verantwortungsvollen Landwirtschaft

Die Landwirtschaft steht gegenwärtig vor mehreren großen Herausforderungen. Sie soll einerseits mit begrenzt verfügbaren Nutzflächen den überproportional steigenden Nahrungsmittelbedarf einer wachsenden Weltbevölkerung sichern, gleichzeitig aber ihre negativen Wirkungen auf Klima und Umwelt reduzieren, ohne wirtschaftliche und soziale Kosten für Nahrungsmittel übermäßig zu steigern. Inzwischen besteht weitgehender gesellschaftlicher Konsens, dass diese Herausforderungen dringend gemeistert werden müssen, um Klima und Umwelt zu schützen und die Ernährungssituation der Weltbevölkerung im Sinne der globalen Gerechtigkeit zu verbessern, d.h. eine verantwortungsvolle Landwirtschaft anzustreben.

Auf diesen Seiten möchte ich Denkanstöße und Ansatzpunkte zu dieser für die Menschheit zentralen Diskussion geben. Eine einfache Lösung gibt es nicht, wohl aber Raum für einen sachlichen Austausch zu zentralen Fragen, Aspekten, die für lösungsorientiertes Vorgehen wissenschaftlich zu bewerten sind, und darüber welche erfolgsversprechenden Ansätze für die Entwicklung tatsächlich verantwortungsvoller Agrarsysteme daraus abgeleitet werden können. 

Diskussionspapier

bottom of page